Widerrufsrecht

 

Stand 1. Dezember  2015

 

Übersicht

•§ 1 Widerruf und Widerrufsfolgen (Verbraucher)

•§ 1a Widerrufsausschluss für Gewerbetreibende

•§ 2 Mängelhaftung, Haftungsbeschränkungen

 

§ 1 Widerruf und Widerrufsfolgen (Verbraucher)

Der Besteller hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, ein Telefax oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

 

Adresse:

Whiskylord

Petra und Stephan Buschhaus GbR

Dresdner Str. 8

63165 Mühlheim

Tel. 0049-1575 8850207

Fax 0049-6108 990448

info(at)whiskylord.de

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Für den Fall, dass die Lieferung der Ware durch Whiskylord  ob des größeren Lieferumfanges per Spedition zu erfolgen hat, wird der Kunde darauf hingewiesen, dass er im Falle des Widerrufs die Rückgabe der Ware an Whiskylord  ebenfalls per Spedition selbstständig und auf eigene Kosten zu organisieren hat.

Die Rücksendung hat unbedingt in der originalen, von Whiskylord  verwendeten Verpackung oder einer adäquaten für den Versand von Flaschen zugelassenen und geprüften Verpackung (PTZ-Prüfnummer) zu erfolgen. Für Schäden, die aufgrund unsachgemäßer, unzureichender bzw. falscher Verpackung entstehen, haftet der Kunde.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang durch Sie zurückzuführen ist, insbesondere ist dies der Fall bei geöffneter und entsiegelter Ware.

Bitte beachten Sie, dass das Widerrufsrecht dann ausgeschlossen ist, wenn es sich um Waren handelt, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde (nicht Whisky), und/oder der Vertrag die Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, zum Gegenstand hat.

 

§ 1a Widerrufsausschluss für Gewerbetreibende

Gewerblichen Kunden wird kein Widerrufsrecht eingeräumt, auch wenn im Einzelfall Auftragsbestätigungen standardisiert Widerrufsbelehrungen und Widerrufformulare beigefügt werden.

 

§ 2 Mängelhaftung, Haftungsbeschränkungen

Begründete Beanstandung eines Whiskys müssen vom Kunden unverzüglich angezeigt werden – am >besten per E-Mail. Whiskylord  wird in diesem Fall schnellstmöglich versuchen, den Mangel im Sinne des Kunden zu beheben – beispielsweise durch Rücknahme der beanstandeten Ware bzw. Lieferung eines Ersatzes.

Haftet Whiskylord  aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen für einen Schaden des Kunden aufgrund einfacher Fahrlässigkeit, so gilt Folgendes:

Die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit besteht nur bei Verzug oder Unmöglichkeit oder Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Die Haftung ist auf den voraussehbaren typischen Schaden (vertragstypischer Durchschnittsschaden) sowie auf den Bestellwert begrenzt. Die Haftungsbegrenzungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Im Übrigen bleibt die gesetzliche Haftung von Whiskylord  unberührt, insbesondere die Haftung für Vorsatz, arglistiges Verschweigen eines Mangels, grobe Fahrlässigkeit sowie eine etwaige verschuldensunabhängige Haftung (beispielsweise nach dem Produkthaftungsgesetz). Unberührt bleibt auch eine etwaige Haftung aus der etwaigen Übernahme einer Garantie. Diese Haftungsbeschränkungen gelten auch gegenüber Dritten, die in den Schutzbereich der Vertragsbeziehungen einbezogen sind. Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von Whiskylord  haften nicht weitergehend als Whiskylord  selbst. Gewährleistungsansprüche sind zunächst auf die Nacherfüllung beschränkt. Erst bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.